Ay Caramba! Lokaltipp: Mexikanisch essen in DeutschlandWie ihr sicherlich bemerkt habt, hatte ich die letzten Wochen die Updatefrequenz im Blog etwas reduziert.

Dies hatte unter Anderem den Grund dass man bei diesem Wetter ja auch ab und an lieber ins Freie geht und die ruhigen und lauen Abende genießt.

Apropos Freizeit: Hier habe ich heute einen besonderen Lifestyle Tipp für euch. Solltet ihr mal in Deutschland vorbeisehen und möchtet eine gute mexikanische Küche ausprobieren, dann schaut mal beim chilligen Tex Mex Restaurant SantaFe in Dresden vorbei.

Neben saftigen Steaks, die ich ja besonders liebe, gibt es natürlich auch leichte Salate für die schlanke Linie und traditionelle Tortillas. Abgerundet wird das Angebot mit einer gemütlichen Bar, in der Ihr die Seele baumeln und so den Abend entspannt ausklingen lassen könnt.

In diesem Sinne, Ay Caramba!

 

606101_web_R_K_B_by_Jörg Kleinschmidt_pixelio.deBei einem sind wir uns sicherlich einig: Eine Sprache kann man nur dann richtig lernen, wenn man diese auch anwenden muss. Was könnte also besser zum Verständnis einer Fremdsprache beitragen als der Aufenthalt in einem anders sprachigem Land.

Während für den Studenten das sogenannte Erasmus Jahr wertvolle Erkenntnisse und Einblicke in Sprache und Kultur, sowie einen sicherlich nicht unvorteilhaften Eintrag im eigenen Curriculum Vitae bietet, so ist die Sprachreise unter Schülern unter Anderem auch als Schüleraustausch bekannt. Doch auch Personen die bereits im Arbeitsleben stehen entscheiden sich immer öfters, sei es zur Erweiterung des eigenen Horizonts, sei es zur Weiterbildung, für einen Sprachkurs im Ausland.

Neben der Sprache Französisch, welche vor allen Dingen allein schon durch Ihre Verwendung innerhalb der Organe der EU in Europa eine nicht unwesentliche Bedeutung erlangt hat, ist sicherlich die englische Sprache eine der populärsten Sprachen innerhalb des europäischen Raumes. Nicht ohne Grund ist Englisch schließlich heute die Welt- und Arbeitssprache und wird von über 500 Millionen Menschen rund um den Globus angewandt.

Wohin zieht es nun Leute die Ihr Englisch perfektionieren möchten? Nun, neben den Vereinigten Staaten von Amerika und England, ist hier auch noch der südeuropäische Inselstaat Malta als beliebtes Ziel zu erwähnen. Das Unternehmen Experience Sprachreisen hat sich diesem Trend angenommen und bietet, neben Sprachreisen nach Malta, England oder in die USA, auch noch den Besuch renommierter Sprachschulen in Kanada, Irland, Südafrika, Australien und Neuseeland an. Man kann also die Welt bereisen, die Kultur des jeweiligen Landes und sein Nachtleben entdecken und gleichzeitig auch noch etwas in die eigene Bildung investieren. Besser geht es kaum. Neben der Sprachschule bietet das Unternehmen auch individuelle Kurse „Im Haus des Lehrers“ an. Dies ist vor allen Dingen dann von Vorteil, wenn man in gewissen Bereichen noch Schwächen hat, da der Lehrer hier individuell auf den jeweiligen Schüler eingehen kann. Daneben werden auch noch sogenannte Business Sprachreisen für Geschäftsleute angeboten.

Egal ob Sie also Schüler, Student, Freiberufler, Privatperson oder aber Unternehmer sind, mit Experience Sprachreisen lernen Sie die Welt kennen während Sie gleichzeitig etwas für Ihre Bildung tun. Sehen Sie sich auf der Webseite des Unternehmens um, um nähere Informationen über die diversen Angebote zu erhalten.

Wenn Sie Erfahrungen mit diesem oder mit anderen Sprach Unternehmen gemacht haben, lade ich Sie gerne dazu ein mir dies in den Kommentaren mitzuteilen.

Bildquelle © Jörg Kleinschmidt / PIXELIO

652578_web_R_K_B_by_Verona_pixelio.deDas Haus meiner Großeltern war klein, aber für die damalige Zeit vollkommen ausreichend. Mit den Zeiten ändern sich aber, das ist Ihnen sicherlich nicht unbekannt, auch die Bedürfnisse die man an ein Haus stellt.

Als meine Eltern vor gut über zehn Jahren das eben angesprochene Wohnhaus durch einen wunderschönen lichtdurchfluteten Erker inklusive offenem Dachstuhl und dazugehöriger Galerie, auf der sich eine kleine Bibliothek und ein Sitzmöbel befindet, ausgebaut hatten, stellte sich natürlich auch die Frage nach der passenden Treppe, die das Bindeglied zwischen Erdgeschoss und der neu geschaffenen Plattform darstellt. Damals ließen wir noch alles von einer lokal ansässigen Firma anfertigen, heimische Qualitätsware sozusagen. Die Auswahl war zwar nicht sonderlich groß, doch fiel die Wahl dennoch auf ein zeitloses und modernes Stück, welches seither den Wohnraum ziert.

Nun bin ich alles andere als ein Feng Shui Berater, vom unter Architekten gängigen und wohl bekannten „Goldenen Schnitt“ verstehe ich nicht viel. Für mich als Laie ist es wichtig dass ein Wohnraum Gemütlichkeit und eine freundliche, entspannte Atmosphäre auszustrahlen im Stande ist – verbringt man doch zahlreiche Stunden in diesen Wänden, egal ob beim Lesen, beim Fernsehen oder auch, wie ich jüngst, mit dem Laptop auf dem Sofa zur Literaturrecherche meiner Diplomarbeit.

Doch zurück zur Treppe, um sie soll es nämlich im vorliegendem Artikel gehen. Genauer gesagt möchte ich Ihnen einen Diskont Anbieter für Außen- und Innentreppen mit einer schier endlos scheinenden Auswahl an verschiedenen Stücken vorstellen. Von der massiven und rustikalen Holztreppe, die zum Beispiel sehr gut in ein Bauernhaus passen würde, bis hin zur modernen Wendeltreppe, passend für architektonisch modern gestaltete Häuser, wie etwa oben angesprochenes Haus meiner Eltern. Hier hätten wir sicherlich einiges an Geld sparen können. Man lernt nie aus, sollte eine Treppe wieder einmal ins Zentrum des Gesprächs rücken, weiß ich ja jetzt, genau wie Sie, um die passende Anlaufstelle bestens Bescheid.

Die Wahl der richtigen Treppe kann ich Ihnen natürlich nicht abnehmen, wenn Sie aber handwerklich fit sind, Treppen kaufen und selbst montieren möchten und können, dann lohnt sich schon ein Blick auf den Anbieter Treppen Discount. Auswahl und Zahlungsmöglichkeiten könnten flexibler und umfangreicher nicht sein, vor allen Dingen aber wissen die dort angeführten Preise zu überzeugen.

Gerne können Sie mir auch Ihre Erfahrungen mit diesem oder anderen Anbietern mitteilen, ich freue mich immer über regen Informationsaustausch.

Bildquelle © Verona / PIXELIO

« Neuere Artikel - Ältere Artikel »