Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /home/.sites/467/site1156/web/wp-includes/plugin.php on line 601 Eric Steiner - Part 3 Warning: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given in /home/.sites/467/site1156/web/wp-includes/plugin.php on line 601

Schlafsofa_Malou_Sofa3Nach einem stressigen Tag gibt es für den Durchschnittsösterreicher nichts Schöneres als sich gemütlich aufs Sofa zu schmeissen, eine Runde zu faulenzen oder zu Fernsehen.

Gut, ich bin kein Mensch der sich dumpf vor den Fernseher setzt und sich berieseln lässt, man kann auf einem gemütlichen Sofa aber auch prima ein Buch und ein Glas Wein genießen um dann damit den Abend in gemütlicher Atmosphäre ausklingen zu lassen. Ein solches Sofa möchte ich euch heute vorstellen, und zwar vom deutschen Hersteller Franz Fertig.

Der Hersteller

Im Jahre 1767 gründete Franz Anton Fertig in Buchen einen Sattler- und Handwerksbetrieb und schuf damit den Grundstein des seit 1892 bestehenden und mittlerweile bereits in achter Generation als Familienunternehmen geführten Betriebs. Spezialisiert hat sich das Unternehmen dabei auf die Herstellung von hochwertigen, stets designbetonten Polstermöbeln, die von den rund 130 Beschäftigten mit jeweils eigener Entwicklungsabteilung an den Standorten Buchen/Odenwald und Budapest, der Hauptstadt Ungarns, hergestellt werden.

Der firmenintern betriebene Aufwand wurde durchaus entsprechend entlohnt, so wurde das Unternehmen für ihr vorbildliches Design und Ihre innovativen Kreationen in den letzten Jahren bereits mehrfach mit Designpreisen überhäuft.

Das Sofa

Auch beim Schlafsofa Malou, welches ich Ihnen in diesem Artikel vorstellen möchte, handelt es sich selbstverständlich ebenso um ein Schlafsofa_Malou_Sofa5solches Designerstück. Hervorragendes Design bedeutet bei diesem Sofa aber keineswegs einen Mangel an Flexibilität. So kann das Schlaf- und Relaxsofa Malou ohne große Mühe in ein Bett inklusive Lattenrost umfunktioniert werden, während die frei verstellbaren Armlehnen für zusätzlichen Komfort sorgen.

Damit schlagen Sie mit diesem Sofa zwei Fliegen mit nur einer Klappe, denn Sie haben zum Einen ein angenehm gepolstertes Möbelstück und zum Anderen auch ein Bett für alle Fälle parat. Kein Problem also wenn Sie einmal einen Gast in Ihrer Wohnung beherbergen möchten.

Das Angebot

Franz Fertig feiert sein mittlerweile 25 jähriges Bestehen. Was bedeutet das für Sie? Nun, das oben angesprochene Schlafsofa Malou bekommen Sie jetzt bei mysofabed, einem Schlafsofa Online-Shop, für reduzierte 1488€. Mit dabei eine fünf jährige Garantie, sollten irgendwelche Mängel nach dem Kauf auftreten. Natürlich können Sie auch mit zusätzlichen Kissen für noch mehr Individualität in Ihrem Wohnraum sorgen.

627424_web_R_K_B_by_Peter Smola_pixelio.deEgal ob politisch verwendet, als peppiges Dekor oder aber als Information für Kunden – Flaggen wurden immer gerne genutzt, weil sie seit jeher als zentraler Blickfänger gelten und nicht zuletzt auch deswegen weil Unternehmen mit diesen wehenden Stoffbannern und Fahnen Ihre Marke in das Gedächtnis Ihrer Kunden brennen können. Auch Vereine verschaffen sich durch den Einsatz von Fahnen ihre ganz persönliche Individualität.

Auf der Suche nach einem entsprechenden Anbieter dieser Werbematerialien bin ich auf Vispronet.at gestoßen. Hier können Sie nebst angesprochenen Flaggen, welche Sie auch noch selbst zusammenstellen können, auch Poster, Werbeplanen, Tischbanner, mit Ihrem Logo bedruckte Sonnenschirme und Messesysteme, für Ihren gut durchgeplanten Auftritt auf einer Messe, herstellen lassen. Selbst Bierzeltgarnituren mit Ihrem Logo stellen für das Unternehmen kein Problem dar.

Wenn Ihr Unternehmen also bereit für das Offline Marketing ist, Ihr Verein in Öffentlichkeitsarbeit investieren möchte, oder aber Ihre Partei vor dem Wahlkampf geeignete Fahnen benötigt, dann sollten Sie sich diesen österreichischen Anbieter ansehen. Damit klappt dann auch beim Auftritt alles wie am Schnürchen, Sie werden sehen.

Bildquelle © Peter Smola / PIXELIO

584891_web_R_K_B_by_Gerd Altmann_pixelio.deKennen Sie sie auch noch, die gute alte Zeit in denen Menschen noch vorwiegend Briefe geschrieben haben? Ich schon und ich habe mich bereits dazu ausgelassen dass die Jugend ein Stück Realität zu verlieren droht. Man mag es kaum glauben, aber in einer Zeit als es noch kaum Zugang zum Internet, geschweige denn soziale Plattformen wie Facebook, Twitter und wie diese alle heißen mögen gab, ja zu jener Zeit, da bestand unsere postalische Kommunikationen zum großen Teil aus dem Schreiben von gegenseitigen Briefen.

Und auch wenn es jetzt vor allen Dingen für die jüngere Generation etwas nostalgisch anmuten mag – das Öffnen eines Briefes war doch etwas Anderes als das Anklicken einer SMS Nachricht. Dies ist zum Einen natürlich dem Umstand geschuldet dass für das Schreiben eines Briefes ein gewisser Aufwand betrieben werden musste und auch die Worte wohl überlegt verfasst wurden, während eine SMS schnell mal in der Mittagspause herunter getippt werden kann. Zum Anderen hat man etwas in der Hand, etwas das, ganz anders als bei der heutzutage um sich greifenden digitalen Kommunikation, nicht mehr weggenommen werden kann. Fragen Sie Ihre Bekannten und Freunde, Sie werden erstaunt sein wie viele von ihnen noch heute Briefe ihrer Jugendlieben an einem sicheren Ort aufgehoben haben. Wie viele Menschen haben im Gegensatz dazu noch alte SMS Nachrichten? Diese hat man im Normalfall entweder gelöscht, oder man hat sie auf einem alten Telefon zu dem kein Zugang mehr besteht. Digitale Kommunikation ist, so praktisch sie auch ist, äußerst flüchtig. Dieses Umstandes muss man sich bewusst sein.

Die Grußkarte – der Ausdruck Ihrer Individualität

Für viele aus der jüngeren Generation, die mit dem Handy, mit SMS Nachrichten und dem ganzen medialen Rummel aufgewachsen sind, mag dies etwas staubig und antiquiert klingen, aber es ist doch so dass man heute zwar vielleicht nicht mehr ganz so gerne Briefe schreibt, für bestimmte Anlässe wie Geburtstage, Hochzeiten oder Ähnliches dann doch noch gerne auf diese Form der Kommunikation zurückgreift. Gerade Frauen bringen auch heute noch sehr gerne mit einer individuellen Gestaltung einer Grußkarte Ihre Gefühle für einen anderen Menschen zum Ausdruck. Umso wichtiger scheint auch die Frage zu sein wie Sie Ihre individuellen Postkarten gestalten möchten. Zum Einen könnten Sie natürlich einfach eine Grußkarte in einem Supermarkt kaufen und diese individuell gestalten. Der Nachteil liegt auf der Hand: Hier haben Sie keine Auswahl des Motivs und müssen sich mit einem vorgefertigten Bild begnügen.

Sollten Sie eine komplett angepasste Karte wünschen, können Sie das auch online erledigen. Bei diesen Diensten, von denen es zahlreiche in den Weiten des Internets gibt, können Sie zumeist jedes Segment der Karte bestimmen und damit Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Von verschiedenen Rahmen aus denen Sie wählen können bis hin zu Ihrem ganz eigenem Bild das Sie auf die Karte drucken lassen können ist hier alles möglich.

Bildquelle © Gerd Altmann / PIXELIO

« Neuere Artikel - Ältere Artikel »